Freitag, 10. August 2012

Keshe Foundation

Internationale Technologiefreigabe: Bekanntmachung der Keshe-Foundation (übersetzt von und erschienen bei politaia.org)

Der untenstehende Text ist eine Kopie der offiziellen Einladung an die Führer Ihrer Regierungen über deren Botschaften in Belgien. Diese Emails werden innerhalb der nächsten zwei Wochen versandt und an jeden Botschafter in Belgien weitergereicht.

Wir werden den Namen des [jeweiligen] Landes und die verwendete  Email-Adresse veröffentlichen, so dass Sie den Fortschritt der Reaktion Ihrer Regierung verfolgen können.

Von nun an liegt es in Ihrer Hand, dafür zu sorgen, dass Folgen dieser Technologie in ihrem Ursprungsland verstanden werden.


Einladung zum Weltfrieden und zur Freigabe von Technologie

Nach der Konferenz der Keshe-Stiftung am 21. April 2012, bei der die Botschafter der Welt nach Brüssel eingeladen waren, geht unsere Einladung nun an die Nationen der Welt über ihre Botschafter und ihre Führer, an der Konferenz am 6. September 2012 im Keshe-Stiftungszentrum in Ninove (Belgien) teilzunehmen (oder wahlweise an jedem anderen Platz, welchen die Nationen wünschen).
Wie Ihre Exzellenzen wissen, haben wir Repräsentanten aus jedem Land am 21. April 2012 zur ersten Präsentation unserer Technologie eingeladen. Die Botschafter einiger Länder nahmen teil, andere ignorierten die Einladung auf Druck anderer Nationen und entschieden sich nicht teilzunehmen oder zogen ihre Teilnahme im letzten Moment zurück.

Mit dieser zweiten Einladung fordern wir die Führer Ihrer Nationen direkt und unmißverständlich auf, qualifizierte Personen zu ernennen, die am nächsten Treffen der Stiftung am 6. September im Namen ihrer Regierungen teilnehmen.

Die Gründe für diese Einladung und die Konferenz sind folgende:

  1. Am 21. September 2012 wird die Keshe-Stiftung die erste Phase der von ihr entwickelten Weltraumtechnologie und der Schwerkraft- und Magnetsysteme (Magravs) an alle Wissenschaftler aus aller Welt zeitgleich für die Produktion und den Nachbau freigeben. Von diesem Zeitpunkt an werden internationale Grenzen anfangen, jegliche reale Bedeutung zu verlieren. Denn wenn das erste Flugsystem produziert und für die Öffentlichkeit in Betrieb gesetzt wird, beträgt die Reisezeit beispielsweise von Teheran nach New York maximal etwa 10 Minuten. Das neue Flugsystem ermöglicht es jedermann, in derselben Reisezeit und fast kostenlos jeden Punkt auf dem Planeten zu erreichen. Das Flugsystem kann mit der derzeitigen Radartechnologie nicht aufgespürt werden.
  2. Die Energiekrise ist mit einem Schlag beendet und sobald die Technologie in der Praxis angewendet wird, stehen die Mächte, welche die Energieversorgung und über diese die gegenwärtigen Finanzstrukturen kontrollieren, mit leeren Händen da.
  3. Der weltweite Wassermangel wird angesprochen und gelöst werden, indem wir diese Techologie kurz nach der Freigabe unserer Energie- und Weltraumtechnologie der Öffentlichkeit vorstellen.

Wie sind wir vorgegangen?

Während der vergangenen sechs Jahre haben wir das internationale Patenwesen verwendet, um sicherzustellen, das jede Nation und wichtige Wissenschaftler rund um die Welt ein Kopie unserer Patente in ihrem Besitz haben (bitte nutzen Sie die den Server des Europäischen Patentamtes und internationale Server zum Download).

So konnten wir jede mögliche Blockierung dieser Technologie durch einzelne Personen oder Gruppen verhindern; nun besitzen die meisten Nationen unsere Patente zur Energieerzeugung, für das medizinische System und für die Weltraumfahrt.

Auf diese Weise wurden die Methoden aus der Vergangenheit umgangen, [die] internationale Entwicklung zu verhindern und alle Nationen haben nun dieselbe Gelegenheit zur Zusammenarbeit, um eine sichere Entwicklung der Technologie zu gewährleisten.

Der grundsätzliche Punkt ist der, dass unsere Technologie jeder Regierung zum Nutzen aller Bürger frei zur Verfügung gestellt wird. Durch die von uns entwickelten Systeme hat jede Nation Zugang zu soviel Energie, Wasser und Nahrung, wie sie braucht und darüber hinaus zu neuen Methoden der Gesundheitsfürsorge und des Transportwesens und das alles zu geringsten Kosten.

Entsprechend der Gründungsurkunde gehört die Keshe-Stiftung und alle ihre Techologien den Völkern der Erde. Die Patente sind im Eigentum jedes einzelnen Menschen auf diesem Planeten und können von keiner Person oder Organisation oder Nation für sich beansprucht werden. Das bedeutet, dass alle Erträge, welche durch den Einsatz der Technologie erwirtschaftet werden, der Nation gehören, die sie einsetzt.Wir werden die Liste der Staaten, welche zur Konferenz am 6. September 2012 eingeladen sind und die vollständigen Email-Adressen der Personen, welche die Einladungen erhalten werden, veröffentlichen. Somit liegt es an Ihnen als Regierungen, bekanntzugeben, wer aus Ihrer Nation an der Konferenz teilnimmt.

Wenn diese Email in Ihrer Botschaft ankommt, wird eine Kopie im Forum und auf der Webseite der Stiftung veröffentlicht, so dass Ihre Bürger über das Angebot Bescheid wissen, das Sie erhalten haben. Es ist dann Ihre Aufgabe, Ihre Antwort sowohl den Bürgern als auch der Stiftung bekanntzugeben; wir werden die Namen der ernannten Delegierten sammeln und lassen Ihre Amtsträger wissen, wo und wie wir uns treffen.

Nach diesem Treffen ist die [nachfolgende] Präsentation am 21. September 2012 der erste Schritt im Lehrprogramm der Keshe-Stiftung, um ihr Wissen zu vermitteln und es in die Hände der Menschen weltweit zu geben. Sobald die neuen Technologien und ihr Nutzen der allgemeinen Öffentlichkeit bekannt sind, müssen die Führer aller Nationen entscheiden, wie sie diese zur zur Verbesserung [der Lebensumstände] von jedermann einsetzen werden.

Zu diesem Zeitpunkt gibt es zwei Wahlmöglichkeiten: Entweder wir arbeiten alle zusammen, um das Leben jedes Menschen auf dem Planeten durch korrekte Verhaltensweisen zu verbessern oder die entwickelten Nationen werden in naher Zukunft mit Migrantenfluten konfrontiert, in der sich zehntausende in die größeren Städte aufmachen.

Wir sind bereit, Ihren Repräsentanten unsere Technologie in jeder Form vorzustellen, so dass sie die Konsequenzen und Veränderungen verstehen können, welche diese mit sich bringt.

Von jetzt an können wir sicherstellen, dass kein Kind und kein Erwachsener vor Hunger oder Durst sterben muss und dass keine Nation von einer anderen attackiert wird. Denn die potentiellen militärischen Anwendungen dieser Techologie sind so erschreckend, dass  man akzeptieren muss, dass Kriege um die Ressourcen des Planeten ein Ding der Vergangenheit sind.

Es ist nicht falsch, nationale Besitzstände zu wahren, aber jetzt ist es Ihre Verantwortung als Führer von kleinen Regionen der Erde, dafür zu sorgen, dass ihre Ressourcen dafür da sind, untereinander geteilt zu werden und mit Hilfe unserer Technologie werden die Basisbedürfnisse an Energie, Wasser, Nahrung und Gesundheit für jedermann gedeckt.

Die Keshe-Stiftung nimmt keine Rücksicht auf Farbe, Nationalität, Religion oder politische Strömumgen und so ergeht unser Aufruf an alle Regierungen, jeweils ein Team von Wissenschaftlern zu ernennen, welches hierher kommt, um sich unsere Techologie aus erster Hand anzusehen. Dann können Sie entscheiden, ob Sie diese Technologie nutzen wollen oder nicht. Wenn Sie diese Einladung ignorieren, wird Ihre Nation bald keine andere Wahl mehr haben, als den Nationen zu folgen, welche sich für die Entwicklung entschieden haben.

Wir rufen Ihre Nation auf, so bald wie möglich den Prozess der weltweiten Kooperation zu beginnen, denn sobald die Systeme in Betrieb genommen werden, haben die Grenzen zwischen den Staaten keine Bedeutung mehr.

Wir haben die Szene vorbereitet für eine Kursänderung für die Menschheit und in den kommenden Monaten werden wir dies durchziehen. In naher Zukunft werden die Menschen merken, dass wir hier sind, um einander zu helfen und nicht, um bedient zu werden, denn alle Ressourcen werden gleichzeitig und im selben Ausmaße jedermann zur Verfügung stehen.

M T Keshe
The founder and caretaker director of Stichting the Keshe Foundation

Originalbekanntmachung: Keshe Foundation (keshefoundation.org)









Die Keshe-Stiftung - Heilbringer oder Hochstaplerei

Es geistert auf vielen Internetseiten das Gerücht herum eine sog. Keshe-Stiftung aus Belgien würde im September Freie-Energie-Geräte und Baupläne der Menschheit zur Verfügung stellen. Es ist natürlich keine schlechte Sache, wenn sich die Freie-Energie so in die Öffentlichkeit begibt, allerdings sind die Schriften der Keshe-Stiftung so durchdrungen mit freimaurerischen Gedanken, dass einem beim Lesen richtig schlecht wird. Ich zitiere an dieser Stelle aus dem letzten Brief der Keshe-Stiftung, den ich bei Politaia gefunden habe:

"Mein Aufruf an die Menschheit dieses Planeten ist einfach und direkt; vereint euch unter dem Banner der Menschheit mit uns, um ihrer Sache zu dienen, und nicht unter dem Banner egoistischer, nationaler Interessen.

Unter diesem einfachen Banner des Friedens werden wir fähig sein, uns als eine große Seele und als einem Planeten in der kosmischen Familie zu bewegen, und nicht aufgespalten und zerstückelt, wie eine zerbrochene Armee unterschiedlicher Nationen.

Unser Anspruch des Friedens wird sich durchsetzen, und bald wird kein Konflikt mehr bestehen, wenn jeder Mensch sich als individueller souveräner Akteur mit seiner Macht erkennen wird, um sich selbst und anderen kreativ und frei zu helfen, und nicht als Sklavenexistenz sein Dasein fristet.

Die Führer der Welt sollten zusammenkommen, um zu erkennen, daß das Königtum und die Führerschaft nichts anderes bedeuten, als die Dienerschaft an der Menschheit und nicht das forcierte Bedientwerden durch andere.

Dieser Weg der Erkenntnis und der indviduellen Unabhängigkeit sollte zum Weg für jeden Einzelnen werden.

Dann werden wir erkennen, daß wir keine erzwungenen Dienerschaften brauchen, sondern dass der Mensch im Verständnis seiner Rolle freiwillig anderen Menschen dienlich sein kann. Die Erde würde so zu einem Meer von physischen Körpern, die nichts anderes zu tun haben, als anderen dienlich zu sein.

Durch diese Seelenverbundenheit kann die Seele der Menschen besser wachsen, als durch Aufspaltung in partielle Interessengruppen mit all ihren physischen und nationalistischen Ausformungen.

Gesegnet seien die Seelen derer, die diese Nachricht des Friedens gehört und verstanden haben, und das nicht im rein physischen Bereich, sondern im wahrhaftig essentiellen Bereich des schöpferischen Empfindens."

Was sie hier lesen, sind reine Freimaurer-Gedanken. Die Weltrepublik, die Abschaffung aller Grenzen, die Abschaffung von Führerschaft, das Versprechen eines Friedensreiches, die Unterdrückung der nationalen Interessen der Völker, usw... . Selbst wenn die Keshe-Stiftung im September nichts veröffentlicht und freigibt, dann haben ihre Schriften doch wieder mal sehr für Verwirrung gesorgt und (was nicht zu wünschen ist) Feinde in unseren eigenen Reihen geschaffen. Denn jedem halbwegs aufgewachten Menschen ist mittlerweile klar, dass nationale Interessen beachtet werden müssen und jedes Volk einen Freiraum braucht, in dem es authentisch sein kann, um das zu verwirklichen, was die Schöpfung durch das Volk zum Ausdruck bringen will. Denn jedes Volk ist ein Gedanke Gottes! Gott liebt aber die Vielfalt der Völker, nicht den Einheitsmenschen, auch wenn man diesen Einheitsmenschen mit esoterischer Verblendung den Naivlingen als "Freien Menschen des Neuen Zeitalters" verkauft!

Gastkommentar: Autarkes Rattelsdorf (autarkes-rattelsdorf.blogspot.de)



Keshe-Update: Irankrieg und exotische Technologien (politaia.org)

Irans Raketenabwehrschirm, Freie Energie und die Keshe-Foundation (politaia.org)

Keshe Foundation (keshefoundation.org)







Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)



Medienschau:



Der Euro verschwindet - Der Frankfurter Flughafen entfernt nach elf Jahren das Euro-Zeichen vor dem Terminal 2. Auch dem Symbol vor der Europäischen Zentralbank droht 2014 das Aus. (ftd.de)

Der Euro ist auf dem Weg zur Weichwährung - Führende Ökonomen senken ihre Prognosen für die krisengeschüttelte Gemeinschaftswährung. Einige erwarten bereits eine Parität zum Dollar. Der Euro sei für viele Mitgliedsländer einfach zu stark. (welt.de)

Europas Banken fürchten Crash und errichten nationale Brandmauern - Der Interbankenmarkt in Europa ist zum Erliegen gekommen. Die nationalen Banken vergeben keine Kredite an ausländischen Banken mehr. Die nationalen Aufsichtsbehörden fürchten den Euro-Crash und weisen ihren Banken an, sich aus anderen Ländern zurückzuziehen. (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

"Kapitalflucht aus der Eurozone hat eingesetzt" - Der Euro hat seit Mai acht Prozent zum US-Dollar verloren - anders als in bisherigen Krisenzeiten. Laut PIMCO-Experte Thomas Kressin ist das ein Zeichen, dass die Vertrauenskrise eine neue Dimension erreicht hat. (format.at)

Max Keiser: Europas Großbanken technisch insolvent (gegenfrage.com)

Fitch-Investorenumfrage: EZB muss neues LTRO-Programm von €1 Billion auflegen - Laut der vierteljährlichen Umfrage unter Investoren durch die Ratingagentur Fitch wachsen die Sorgen an den Finanzmärkten vor allem im Hinblick auf die finanzielle Situation der europäischen Banken. Aus diesem Grunde zeigte sich eine Mehrheit der Befragten davon überzeugt, dass die Europäische Zentralbank schon bald ein neues LTRO-Programm im Umfang von 1 Billion Euro verabschieden wird. Doch was soll sich dadurch ändern? Zwar wären die Banken einmal mehr mit Liquidität versorgt, doch an den unterliegenden Solvenz- und Strukturproblemen würde sich nichts ändern. (wirtschaftsfacts.de)

Die kriminellen Machenschaften des Bankensyndikats - Es kommen immer mehr Einzelheiten ans Licht, wie kriminelle Drogengelder in das Bankensystem eingeschleust werden. Der britische LIBOR-Skandal und die Großbank HSBC sind dabei zwei Seiten der gleichen Medaille. (marialourdesblog.com)

Insider warnt: Crash wird ausgelöst durch Fed-Zinserhöhung – noch in 2012 (crash-news.com)

"Wenn der ESM in Kraft tritt, dann hat Deutschland das Heft aus der Hand gegeben" - Die beiden Juristen Jörg Zehetner und Bettina Brück gehen mit dem ESM hart ins Gericht. Geht es nach Ihnen, ist der ESM verfassungswidrig. Tritt er in Kraft, werde "Deutschland endgültig das Heft aus der Hand gegeben haben". Die Eurozone könnte dann zu einem "Selbstbedienungsladen" werden. (format.at)

Deutschland auf voller Fahrt ins Ungewisse (manager-magazin.de)

Jagd auf Steuerhinterzieher: "Ganz dickes Ding" - Deutsche Fahnder kauften um neun Millionen Euro vier Steuer-CDs - laut Insider ein "dickes Ding". Ringen um Schwarzgeld-Abkommen geht indes weiter. (kurier.at)

Finnland zeigt's den Deutschen - Die Wirtschaft ist robust, der Staat gering verschuldet und die Bürger sind glücklich: Finnland ist einer der letzten Stützen des Euro. Doch der Staat weigert sich, den Süden dauerhaft zu alimentieren. Wie stabil ist Finnland – und taugt das Land als Vorbild für Deutschland? (wiwo.de)

Italien: Banken können "Bond-Löcher" bald nicht mehr stopfen (format.at)

Spaniens Premierminister: „Die Regierung weiß ganz genau, was sie tun muss“ - „Ich mache das, was im Interesse aller Spanier ist“, der Meinung ist Mariano Rajoy. Man könne der Regierung nicht vorwerfen, keine Entscheidungen getroffen zu haben. Sie habe gezeigt, dass sie regieren kann. Dies sagte er bei einer Pressekonferenz Ende der Woche und wies darauf hin, dass es Spanien gar nicht so schlecht gehe. (deutsche-mittelstands-nachrichten.de)

China: Sinkende Exporte schüren Crash-Angst (deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)

Fed: QE3 (der-klare-blick.com)

Gelddruckorgie der US-Notenbank: US-Wirtschaft wird an Überdosis kollabieren (propagandafront.de)

Goldman Sachs von der Justiz verschont - Die Investmentbank Goldman Sachs muss wegen ihrer Verfehlungen während des Finanz-Desasters keine Konsequenzen fürchten. Der US-Senatsausschuss streicht die Segel. (20min.ch)

Droht uns der Einsatz von EMP-Waffen? (kopp-verlag.de)

Bill Clinton soll Massenmord in Srebrenica vorgeschlagen haben - Am 17. Jahrestag des Massakers von Srebrenica sieht die Expertin Jelena Guskowa keine Beweise für einen Völkermord an Muslimen durch bosnische Serben. Guskowa leitet das Forschungszentrum für die gegenwärtige Balkan-Krise am Slawenkunde-Institut der Russischen Wissenschaftsakademie. (ruvr.ru)

Prof. Konstantin Meyl über die Potentialwirbel und Neue Physik (politaia.org)

Forscher erwarten verheerenden Erdstoß: Dutzende Erdbeben erschüttern Kalifornien (z-e-i-t-e-n-w-e-n-d-e.blogspot.co.at)

Forscher finden große Mengen Dunkler Materie in Sonnennähe - Zusammen mit internationalen Kollegen haben Schweizer Astrophysiker die Menge der Materie in Sonnennähe gemessen und dabei einen unerwartet großen Anteil an unsichtbarer, sogenannter Dunkler Materie nachgewiesen. Die Ergebnisse widersprechen damit der bisherigen Theorie, wonach unsere Galaxie von einem massiven Halo von dunkler Materie umgeben sein sollte. (grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de)




Kommentare:

Der Nordländer hat gesagt…

Heilbringer oder Hochstaplerei

So wie ich das sehe wohl eher ersteres, ist diese „NEUE“ Technologie nicht schon längst bekannt !
Nur die Menschheit weiß nichts davon nichts, NOCH NICHT!
Im kommenden Krieg werden diese Waffen wohl eingesetzt werden heimlich natürlich, jetzt sagt die Keshe Stiftung das SIE auch diese Technologie besitzen, um einen kommenden Krieg evt. abzuwenden, ein sehr intelligenter Schachzug übrigens. Mit dieser Technologie wird die
herkömmliche Kriegskunst fast wertlos. So nebenbei würden kleine „unbedeutende“ Staaten energetisch unabhängig werden, die Welt würde dadurch völlig umgekrempelt werden.
Es sei denn man hat ein adäquates Gegenmittel. Soll die Menschheit diese Technologie nicht bekommen müssen sie etwas tun bevor es veröffentlicht wird.
Was die Ausdrucksweise anbelangt und teilweise Freimaurer Gedankengut ist so liegt das wohl am Kulturkreis aus dem die Verfasser stammen. Man sollte sich mal die Reden von Mahmud Ahmadinedschad anhören die klingen genauso.

Was die Abschaffung aller Grenzen betrifft oder Abschaffung der Führerschaft usw. hat Keshe Recht so wird es kommen, Feindschaft zwischen den Völkern wäre völlig sinnlos.

Das Endresultat nach vielleicht Jahrzehnten der Entwicklung wäre genau ein neues Zeitalter wo die Weltgemeinschaft endlich mit einer Stimme spricht.

Aber nur etwas völlig anders als jetzt von der Elite als Die eine Welt Regierung gewollt.
Ein wirklich neues Zeitalter!

mfg

Der Nordländer hat gesagt…

Da hilft uns auch die Keshe Foundation nicht mehr.
Bereitet euch vor!

http://julius-hensel.com/2012/08/insider-warnt-crash-wegen-fed-zinserhohung-noch-in-2012/

Letzter Absatz aus dem Artikel:

Wer jetzt erst beginnt zu erkennen, was die Stunde geschlagen hat und was der Menschheit bevorsteht, kommt noch nicht zu spät, sondern hat durchaus noch begrenzte Möglichkeiten, sich finanziell und physisch entsprechend in Position zu bringen. Der wichtigste Vorbereitungspunkt jedoch ist und bleibt die persönliche Entscheidung für unseren Schöpfer. Hier gibt es nur einen einzigen Ausweg – und der genügt auch.

http://der-weg.org/bibel/zwei-wege.html

Dem hab ich nichts hinzuzufügen.

mfg