Samstag, 30. Dezember 2017

Aktuelle Warnung ...

Wir möchten uns den vielen prominenten Warnern aus der Politik und Bankenbranche der letzten Tage gerne anschließen, doch wir tauschen den Wortlaut "Bitcoin" gegen "Euro" ... die Argumente bleiben weitgehend dieselben:



Der €URO ist eine hoch spekulative Währung, die durch keinen realen Wert gedeckt ist.  Er existiert erst seit weniger als 20 Jahren und ist ein relativ neues Phänomen, das wir erst noch richtig verstehen müssen.  Einige wenige Akteure - insbesondere die EZB und nationale Zentralbanken - können durch Zinsmanipulation den Kurs jederzeit für ihre eigenen Zwecke beeinflussen.

Anlegern wird dringend abgeraten, die gesamten Ersparnisse in Euro zu halten, da durch niedrig gehaltene Zinsen und eine fest eingebaute Inflation eine schleichende und für den Normalanleger unmerkliche Entwertung stattfindet. Insbesondere durch globale Risiken - Brexit, Anti-Europa-Parteien, überschuldete Mitgliedstaaten und der ganz allgemeinen Verarsche  - droht ein Totalverlust.

Auf den ersten Blick seriös wirkende Anbieter bieten Wallets an - sog. Girokonten, Sparbücher, Tagesgeldkonten, mit deren Hilfe sie sich uneingeschränkten Zugriff auf die dort gelagerten Euro verschaffen. Diese werden in der Folge ungefragt zu horrenden Zinsen an andere Teilnehmer weiter verliehen. Die Haftung ist meist auf 100.000 Euro beschränkt, wobei die damit verbundenen Risiken nicht von den Anbietern selber getragen werden, sondern auf die Allgemeinheit der Anleger umgelegt werden.

Desweiteren werden mit der Währung Kriege finanziert, Drogen gehandelt und viele kriminelle Dinge geleistet.

Halten Sie nur so viel Ihres Geldes in Euro, wie sie problemlos verlieren können. Setzen Sie stattdessen auf zukunftssichere Anlageformen wie z.B. den BitCoin, Dash, LiteCoin, Monero, Ether, BitCoin-Cash. (oder auch Gold und Silber würde ich empfehlen ;-)


Grundlegende Unterschiede zwischen Bitcoin und Blockchain - Wenn Sie bereits viel über Bitcoin und Co gelesen haben und im Thema drin sind, müssen Sie jetzt nicht weiterlesen. Der Artikel ist für Einsteiger gedacht. (deraktionaer.de)






Herbert & Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)





Keine Kommentare: